Anna Wolf

Ich helfe unseren Kunden dabei zu erkennen, wo ihr Beitrag am meisten Gutes bewirkt. Es ist leicht, einen Scheck auszustellen, aber einen Plan zu entwickeln, der tatsächlich zu einer positiven Veränderung führt, ist sehr viel herausfordernder.

Anna - Beraterin bei Beyond Philanthropy

Anna schloss sich Beyond Philanthropy 2010 als Beraterin an. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung von wirkungsorientierten Förder- und Investitionsstrategien, Projekten, dem Projektmanagement und der Spendenverwaltung für Unternehmensstiftungen und Betriebe im Bereich IT, Finanzdienstleistungen, Transport und Nahrungsmittel. Sie hat Strategien zur Skalierung von Projekten und Programmen entwickelt sowie zur Neuausrichtung von Förderstrategien und Leitungsstrukturen.

Anna begann ihre berufliche Laufbahn bei der Friedrich-Ebert-Stiftung, wo sie politische Projekte in Osteuropa und die regionalen Büros der Stiftung koordinierte. Später schloss sie sich dem Berliner Start-up Sektor an, wo Sie ecogood auf den Markt brachte, eine Online-Plattform mit dem Ziel, die Kohlenstoffdioxid-Bilanz von Personen zu berechnen, zu reduzieren und zu kompensieren. Zudem war sie Mitarbeiterin der Neuen Vermögenskultur, einer Projektgruppe der Stiftung Neue Verantwortung.

Anna hat ein Diplom in Politikwissenschaft von der Freien Universität Berlin sowie einen Master in Osteuropastudien von der Oxford University. Sie veröffentlichte u.a. Artikel zu Unternehmensphilanthropie und Impact Investing in Zeitschriften wie Stiftung & Sponsoring, VS Verlag und Stifterpost.

Warum ich für Beyond Philanthropy arbeite

Ich bin zu Beyond Philanthropy gekommen, weil ich schon immer von den Lösungen des privaten Sektors hinsichtlich Armutsbekämpfung und weltweiter Ungerechtigkeit fasziniert war. Vor allem unterstütze ich die Idee, dass jeder Mensch und jedes Unternehmen dazu beitragen kann, neue Möglichkeiten und bessere Leben für die Armen und Unterversorgten zu schaffen. Für mich wird Beyond Philanthropy genau an diesem Punkt wirksam: zwischen dem privaten und dem gemeinnützigen Sektor verortet, vereint es die Stärken von beiden Welten.

Was man sonst noch über Anna wissen sollte

Als ich ein Kind war, mochte ich meinen Nachnamen nicht. Statt nach einem Wolf, hätte ich es bevorzugt nach Ponys oder Tigern benannt zu werden. Rückblickend bin ich froh, dass nicht alle Kinderwünsche Wirklichkeit werden.