Körber-Stiftung

Identifizierung internationaler Best Practices für Symposien zum demografischen Wandel

Beyond Philanthropy unterstützt die Körber-Stiftung seit vielen Jahren, insbesondere durch Recherchen und Analysen zu Themen der Zivilgesellschaft und des Demografischen Wandels.

Die Körber-Stiftung wurde 1959 gegründet und gehört mit einem Jahresbudget von rund 18 Millionen Euro zu den größten Stiftungen Deutschlands. Sie zählt zu den Unternehmensbeteiligungsstiftungen und stellt sich mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern Innovation, Internationale Verständigung und Lebendige Bürgergesellschaft.

Bei ihren vielfältigen Aktivitäten hat die Körber-Stiftung immer wieder auf die Unterstützung von Beyond Philanthropy zurückgegriffen. Beyond Philanthropy analysierte u.a. im Auftrag der Stiftung zivilgesellschaftliche Trends in Großbritannien und Schweden und begleitete verschiedene internationale Lernreisen. Seit vielen Jahren moderiert Beyond Philanthropy außerdem die internationalen Lernforen während des jährlichen Körber Demografie-Symposiums. 2016 und 2017 war das Schwerpunktthema (Super-)Diversität und Beyond Philanthropy identifizierte für die Symposien internationale Beispiele guter Praxis in Amsterdam, Barcelona, Malmö und Toronto.

Karin Haist, Stellvertretende Leiterin im Haus im Park, Körber-Stiftung

"Wir glauben, dass unsere Zivilgesellschaft und auch unsere Kommunen viel lernen können von guter internationaler Praxis – und gerade bei der Recherche und Vermittlung guter internationaler Praxis für strategisches kommunales Handeln im demografischen Wandel hat uns Beyond Philanthropy über die Jahre immer wieder wertvolle Dienste geleistet: Sie verfügen über sehr gute internationale Netzwerke und verstehen es exzellent, auch den kulturellen Kontext guter Praxismodelle mit zu ‚übersetzen‘."